Der größte Crash der letzten Jahrzehnte?

Offene Immobilienfonds – Weniger Büro
April 15, 2019
Die Wohnungspreise der Hauptstadt Berlin gehen führend voran
Juni 15, 2019

Der größte Crash der letzten Jahrzehnte?

In einem Interview mit dem bekanntesten Börsenexperten in Deutschland wurde deutlich wie gefährlich der aktuelle Handelskrieg für die Menschen und Märkte sind. Herr Müller sagt, dass durch den Handelskrieg die Kaufkraft direkt abgeschöpft wird und das weltweit, egal ob in Amerika, Europa oder China.

Dies hat zur Folge, dass man die Investitionen zurückfahren wird und man schlechter berechnen kann, da man nicht weiß in naher Zukunft kommen könnte. Ebenfalls sagte er, dass dies auch die Kapitalmärkte betreffen würde, da China im Aktienmarkt beispielsweise ungefähr 30% verloren hat.

Allerdings ist der westliche Aktienindex nicht so stark davon betroffen wie China oder Amerika. Die Begründung dafür liegt darin, dass diese Unternehmen ihre eigenen Aktien kaufen. Herr Müller behauptet, dass es in naher Zukunft einen großen, wenn nicht den größten Crash der letzten Jahrzehnte geben wird. Er führt an, dass China crashen wird und dieser Crash, durch die globale Vernetzung, Auswirkungen auf den Rest der Welt haben wird. Außerdem würde es einen starken Rückgang über alle Asset-Klassen geben. Für Ihn gibt es nur eine richtige Strategie, Seine eigene. Man solle in Aktien investieren und diese gleichzeitig absichern, denn wenn die Aktien nach unten gehen, bleibt das Portfolio stabil. Laut Müller sollte man das Geld nicht auf das Bankkonto legen, da das Geld im Falle eines Inflationsszenarios deutlich an Wert verlieren kann.

Schreibe einen Kommentar

FinanzDienst v.f.i. CONSULT Versicherungsvergleich in Wiesbaden und Kreditvergleich hat 4,89 von 5 Sternen 118 Bewertungen auf ProvenExpert.com